Haus KJ

Heilbronn

Designhaus mit modernster SmartHome-Technik.

Der Neubau einer jungen Familie wurde von dem mehrfach ausgezeichneten Architekturbüro "Philipp Architekten" in modernster Bauweise geplant. Wir wurden beauftragt, das Haus mit modernster SmartHome-Technologie zu planen. 

Dazu wurden anhand einer Anforderungsanalyse die Nutzungs- und Systemanforderungen generiert, welche dann in ein ausgeklügeltes SmartHome-Konzept mündeten. Geplant wurde die Elektrik und IT mittels DDS-CAD.

UmsetzungszeitraumMai 2018 - September 2018
Elektrokostenn. A.

Das Projekt wurde realisieriet in Zusammenarbeit mit dem Architekturbüro Philipp Architekten.

Folgend ein Auszug, der auf die Familie bezogenen Nutzungsanforderungen:

Anhand Anforderungsanalyse entwickelten und realisierten Nutzungsanforderungen

KERNAUFGABE 1 – BELEUCHTUNG
NA1.1 Der Nutzer muss am System definierte Leuchtmittel über Taster schalten können
NA1.2 Der Nutzer muss über Visualisierung Schaltzustände definierter Leuchtmittel erkennen und eingeben können
NA1.3 Der Nutzer muss am System definierte Leuchtmittel dimmen können
NA1.4 Der Nutzer muss über Visualisierung Helligkeitswerte der Leuchtmittel erkennen und eingeben können
NA1.5 Der Nutzer muss am System Personenbewegungen in relevanten Bereichen „eingeben“ können (Weg Schlafzimmer zu Kinderzimmer).
NA1.6 Der Nutzer muss am System Beleuchtungsszenen zu Sensoren und Zeiten zuordnen können (z.B. gedämpfte Beleuchtung bei Nacht bei Bewegung im Flurbereich)
NA1.7 Der Nutzer muss im Schlaf- / Kinderbereich Leuchten dimmen können
NA1.8 Der Nutzer muss im gesamten Haus das automatische Ausschalten der Leuchten bei leerstehenden Räumen (nach Ablauf einer Zeit) eingeben können
NA1.9 Der Nutzer muss in Nutzräumen nur durch Bewegung Lichter schalten können
NA1.10 Der Nutzer muss am System die Szene „Aussenbeleuchtung“ eingeben können (definierte Außenleuchten einschalten)
KERNAUFGABE 2 – BESCHATTUNG
NA2.1 Der Nutzer muss am System die Behang- und Lamellenstellung der Jalousien(-gruppen) raumweise eingeben können
NA2.2 Der Nutzer muss am System die Szene „alle Jalousien ab“ eingeben können
NA2.3 Der Nutzer muss am System „windabhängige“ Jalousienregelung eingeben können (fest hinterlegt)
NA2.4 Der Nutzer muss am System die Szene/Funktion „sonnenstandsabhängige Beschattung“ eingeben können.
NA2.5 Der Nutzer muss am System die Szene/Funktion „sonnenstands- UND raumtemperaturabhängige Beschattung“ eingeben können.
NA2.6 Der Nutzer muss am System den „automatischen Aussperrschutz“ deaktivieren (ist standardmäßig aktiv) können
NA2.7 Der Nutzer muss am System die „Beschattungsautomatik“ (automatisches Öffnen und Schließen sowie Lamellenstellung) aktivieren können
KERNAUFGABE 3 – RAUMQUALITÄT
NA3.1 Der Nutzer muss am System die SOLL- und IST-Temperatur raumweise eingeben und erkennen können
NA3.2 Der Nutzer muss am System die SOLL- und IST-Temperatur zentral über Visualisierung eingeben und erkennen können
KERNAUFGABE 4 – SICHERHEIT
NA4.1 Der Nutzer muss am System erkennen können ob alle Fenster und Türen zu sind
NA4.2 Der Nutzer muss am System ein Rauchalarm erkennen können.
NA4.3 Der Nutzer muss am System die „Alarmschaltung bei Anwesenheit“ ein- und ausschalten stellen können
NA4.4 Der Nutzer muss am System bei aktiver „Alarmschaltung bei Anwesenheit“ ein Öffnen des Fensters und Tür erkennen können
NA4.5 Der Nutzer muss am System seine Abwesenheit (leaving home) eingeben können, damit das Haus in der Abwesenheit automatisiert Szenen ausführt
NA4.6 Der Nutzer muss am System die „Alarmschaltung bei Abwesenheit“ scharf- und unscharf stellen können
NA4.7 Der Nutzer muss am System vor dem Verlassen des Hauses darauf aufmerksam gemacht werden, wenn das Haus unsicher ist
NA4.8 Der Nutzer muss am System die Szene Anwesenheitssimulation eingeben können
NA4.9 Der Nutzer muss am System auch von der Ferne einen Alarm erkennen können
NA4.10 Der Nutzer muss am System (Smartphone) adhoc eine „kritische Meldung“ erkennen können
NA4.11 Der Nutzer muss am System auch von der Ferne den Sicherheitsstatus des Hauses erkennen können
NA4.12 Der Nutzer muss am System seinen Finger und/oder seinen Chip eingeben können, damit er ins Haus kommt
NA4.13 Der Nutzer muss am System (auch von der Ferne) auf Kameras an relevanten stellen zugreifen können
NA4.14 Der Nutzer muss am System auch gespeicherte Kameraaufzeichnung abrufen können
NA4.15 Der Nutzer muss am System erkennen können, ob und wer an der Haustür/Tor klingelt
NA4.16 Der Nutzer muss am System mit der Person an der Haustür/Tor stehenden Person reden können
NA4.17 Der Nutzer muss am System die Haustür/Tor über die Ferne öffnen können
KERNAUFGABE 5 – ÜBERGREIFENDE REGELUNG
NA5.1 Der Nutzer muss am System die Szene „Abendessen“ eingeben können (definierte Lichter einschalten)
NA5.2 Der Nutzer muss am System die Szene „TV / Kino“ eingeben können (definierte Lichter einschalten und Beschattung je nach Außenhelligkeit fahren)
NA5.3 Der Nutzer muss am System die Szene „Schlafen“ eingeben können
NA5.4 Der Nutzer muss am System die Szene „Leaving home“ eingeben können (Kritische Meldungen sollen weitergeleitet werden, Anwensheitssimulation aktiv, Beschattungsautomatik)
NA5.5 Der Nutzer muss am System die Szene „Coming home“ eingeben können (Rücksetzen der „Leaving home“)
KERNAUFGABE 6 – SOUND
NA6.1 Der Nutzer muss am System im Wohnzimmer, Küche/Essbereich, Bad und Schlafzimmer Musik hören können
NA6.2 Der Nutzer muss am System Internetmusik per Smartphone abrufen und auf Lautsprecher im Haus wiedergeben können
NA6.3 Der Nutzer muss am System Internetmusik per Visualisierung abrufen und auf Lautsprecher im Haus wiedergeben können
NA6.4 Das System muss Sonoslautsprecher haben (Anzahl der Lautsprecher und Position evtl. Deckelautsprecher mit Architekt abstimmen
KERNAUFGABE 7 – TECHNIK
NA7.1 Der Nutzer muss am System Steckdosen bedienen und erkennen können
KERNAUFGABE 8 – GADGETS
NA8.1 Der Nutzer muss am System die Uhrzeit erkennen können
NA8.2 Der Nutzer muss am System das Wetter erkennen können
NA8.3 Der Nutzer muss am System über 2D-Grundrissdaten Beleuchtung, Beschattung und Raumtemperaturregelung und Fenster-/Türkontakte erkennen und bedienen können.