Haus ST

Santa Maria, Palma de Mallorca

luxuriöses Wohnen auf Mallorca. Überwachen und Regeln des Hauses aus Deutschland. KNX-basierte Technik vernetzen sämtliche Gewerke. Beleuchtung mit DALI; vollautomatische Beschattungsregelung; Raumtemperaturregelung durch Fußbodenheizung, Klimatisierung über FanCoils und kontrollierte Wohnraumlüftung; Poolsteuerung; Fensterüberwachung; Tür- und Torsteuerung; Sicherheitstechnik; Überwachung des Hauses aus allen Richtungen mit zehn Kameras.

BauzeitMai 2015 - Dezember 2016
Elektrokostenca. EUR 350.000

Das Projekt wurde realisieriet in Zusammenarbeit mit dem Architekturbüro CASAS DEL MAR, PUERTO DE ANDRATX, dem Innenarchitekturbüro solonero GmbH, Düsseldorf und dem Konstruktionsbüro CUBIC CONSULTORS, Palma de Mallorca - Illes balears

Visualisierungsbeispiele

Anhand Anforderungsanalyse entwickelten und realisierten Nutzungsanforderungen

NA1 Der Nutzer muss am System raumweise Lichter schalten können
NA2 Der Nutzer muss am System raumübergreifend Lichter (über Visu) schalten können
NA3 Der Nutzer muss am System Zentral Beleuchtung ausschalten können.
NA4 Der Nutzer muss am System raumweise dimmen können (dimmbare Lampen sind im ELT-Plan hinterlegt)
NA5 Der Nutzer muss am System raumübergreifend (über Visu) dimmen können
NA6 Der Nutzer muss am System durch Bewegung, im Gäste-WC, Eingangsbereich, sowie Treppenauf-/abgang jeder Etage, per Bewegung schalten können
NA7 Der Nutzer muss am System die Bewegungsmelder deaktivieren können
NA8 Der Nutzer muss nicht autorisierte Bewegung um das Haus herum am System erkennen können
NA9 Der Nutzer muss am System Brände/Rauch raumübergreifend sicher frühzeitig erkennen können
NA10 Der Nutzer muss am System Brände/Rauch bei Abwesenheit aus der Ferne sicher frühzeitig erkennen können
NA11 Der Nutzer muss am System die Raumtemperatur eingeben können
NA12 Der Nutzer muss am System die Raumtemperatur ablesen können
NA13 Der Nutzer muss in jedem Raum und im Bereich der Außenanlage am System erkennen können, ob jemand die Hausklingel betätigt
NA14 Der Nutzer muss am System per Audio und Video erkennen können, wer an der Haustüre klingelt
NA15 Der Nutzer muss am System das Öffnen der Haustür eingeben können
NA16 Der Nutzer muss am die Möglichkeit haben, PCs oder IP-Telefone an LAN-Dosen anschließen zu können (Standorte siehe ELT)
NA17 Der Nutzer muss über einen KOAX-Steckverbinder (SAT-Dose) Fernseher anschließen können
NA18 Der Nutzer muss am System gesichert von außerhalb auf die Visu Zugriff haben
NA19 Der Fernwarter muss auf das gesamte KNX-System von außerhalb gesicherten Zugriff haben
NA20 Der Nutzer muss am System eine VPN-Verbindung manuell unterbrechen können.
NA21 Der Nutzer muss am System alle Lichter im Haus zentral deaktivieren können
NA22 Der Nutzer muss am System die Permanentbeleuchtung, neben der umgebungsabhängigen Steuerung, auch manuell aktivieren und deaktivieren können
NA23 Der Nutzer muss am System die umgebungsabhängige Permanentbeleuchtung von Automatik auf manuell umstellen können
NA24 Der Nutzer muss am System bei Abwesenheit eine Bewegung um das Haus erkennen können
NA25 Der Nutzer muss am System einzeln und gesamt erkennen können, ob Fenster im Haus geöffnet oder geschlossen sind
NA26 Der Nutzer muss am System ruckelfreie Videobilder von Außenkameras über Fernübertragung erkennen können
NA27 Der Nutzer muss zum „surfen“ eine ausreichend hohe Downloadrate haben
NA28 Der Nutzer muss im gesamten Gebäude und WLAN-Verbindung haben
NA29 Der Nutzer muss auf Terrasse und um Barbecue-Bereich WLAN-Verbindung haben
NA30 Der Nutzer muss am System die Außenkameras sicher deaktivieren können
NA31 Der Nutzer muss am System die Lieder über Visu auswählen und erkennen können.
NA32 Der Nutzer muss am System den Modus (Sommer- / Winterbetrieb) der Wärmepumpe erkennen können.
NA33 Der Nutzer muss am System die Geschwindigkeit der FanCoils manuell bestimmen können
NA34 Der Nutzer muss am System die Geschwindigkeit der FanCoils durch das System bestimmen lassen können
NA35 Der Nutzer muss am System in den Räumen mit reiner Abluftanlage in den jeweiligen Räumen die Entlüftung eingeben können
NA36 Der Nutzer muss am System zentral über Visu und per Taster die Belüftung (an/aus, Stufen) der KWL-Anlage erkennen und eingeben können
NA37 Der Nutzer muss am System den Status der Schwimmbadtechnik erkennen und eingeben können
NA38 Der Nutzer muss am System im Bett liegend die Szene „Panik“ eingeben können.
NA39 Der Nutzer muss am System die sonnenstandsgeführte Beschattungssteuerung auswählen können
NA40 Der Nutzer muss trotz Beleuchtung Zentral-AN auch manuell einzelne Lichtkreise individuell schalten können
NA41 Der Nutzer muss am System über einen Taster am „Lichtschalter“ den el. Heizkörper in S1, S2, S3, S4, S5 und Gym ein- und ausschalten und erkennen können
NA42 Der Nutzer muss am System sämtliche Einbau- und Aufbauleuchten gruppenweise (Leuchtkreise nach ELT-Plan) dimmen können
NA43 Der Nutzer muss am System den Wasserverbrauch erkennen können
NA44 Der Nutzer muss am System die Haupt- oder zumindest wichtige Unterwasserleitungen über Visu abdrehen können
NA45 Der Nutzer muss am System das automatische Abschalten des Wasserventils bei übermäßigem Verbrauch deaktivieren können
NA46 Der Nutzer muss am System über Visu den Energiebedarf von Heizung/Klima/Pool und von restlichem Gebäude erkennen können
NA47 Der Nutzer muss am System die Position der „horizontalen Jalousie“ bei Terrasse eingeben und erkennen können
NA48 Der Nutzer muss am System durch Eingabe seines Fingers über den Fingersensor an der Hauseingangstür Zutritt zum Haus bekommen, benötigt zusätzlich in deiner Tasche einen weiter Key
NA49 Der Nutzer muss am System den Zugang über Fingerprint für einzelne Personen sperren oder freigeben können.