Smarthome erhöht die Gebäudesicherheit

Bei einem Smarthome werden Sensoren und Aktoren je nach Tageszeit oder Anwendungsfall für unterschiedliche Dinge verwendet. So z. B. um bei Anwesenheit Routineaufgaben auszuführen und Energie zu sparen und bei Abwesenheit unbefugten Zutritt zu erkennen und Alarm auszulösen. Noch effektiver wird der Einbruchschutz, wenn präventive Maßnahmen eingesetzt werden. So kann die Hausautomation dazu genutzt werden, bei einem leer stehendem Haus Anwesenheit zu simulieren. Potentielle Einbrecher werden so frühzeitig abgeschreckt. In Kombination mit einer intelligenten Videoüberwachung inklusive Mustererkennung wird schnell ein "Fort Knox" aus dem Haus.